14. Dezember 2013

14.12.13 Wer Pelz trägt, trägt den Tod!





Samstag, 14.12.13

Aktivisten standen
an diesem Nachmittag schweigend vor verschiedenen Bekleidungsgeschäften, die mit Pelz Profit machen. TierrechteAktiv e.V. Regensburg möchte der Bevölkerung bewusst machen, welches Leid dahinter steckt!

„Es sind goldene Zeiten. Wir haben noch mindestens zehn Jahre Wachstum vor uns.“
Mark Oaten (Geschäftsführer des Weltverbands der Pelzhändler IFTF)

Die Branche boomt. Der weltweite Umsatz mit Pelzprodukten ist in den letzten zehn Jahren um 70 % auf 11,5 Milliarden Euro gestiegen. Auch der deutsche Einzelhandel hat in den letzten 4 Jahren – trotz Finanzkrise – einen Steigerung des Erlöses um 10 % erlebt.

Pelz ist ein unnötiges barbarisches Luxusprodukt und hat keinen Platz im 21. Jahrhundert. Pelz ist das Sinnbild einer speziesistischen und dekadenten Gesellschaft. Pelz bedeutet unbeschreibliches Leid und einen qualvollen Tod für Millionen von Tieren jedes Jahr. Aber nicht nur Tiere leiden für Pelz. Auch die Gesundheit der Menschen sowie die Umwelt werden bei der Produktion belastet und zerstört.

Text: Patrick 

Seit dem 31.Oktober 2013 und seit 01.01.2014 in den Altstadtkinos in Regensburg, läuft der Anti-Pelz Spot von AnimalsUnited e.V. mit Peter Maffay in den Bremer und Münchner Kinos. Wir wollen die Menschen über die grausame Pelzindustrie aufklären und allen zeigen, wie ihre Pelzkragen „entstehen“. Wenn es dadurch gelingt, vielen Menschen die Augen zu öffnen und sie sich in diesem Winter gegen eine Pelzkapuze zu entscheiden oder die Mütze mit Echtpelzbommel nicht zu kaufen, hat sich alles schon gelohnt.

Weitere Fotos auf Facebook